Complete Crafting Overhaul Remade

Im Januar 2014 veröffentlichte Kryptor – eine nette Modderin (!) auf Nexusmods – auf selbiger Seite ein Remade der beliebten Mod:

Was macht die Mod eigentlich?
Complete Crafting Overhaul bietet die umfassendste, konsistenteste und völlig frei konfigurierbare Handwerkserfahrung in Skyrim. Das primäre Ziel dieser Mod ist, logische Inkonsistenzen in Skyrims Schmiedesystem zu korrigieren sowie die Funktionalität und Balance des Handwerks in Skyrim zu erweitern. Zudem bietet die Mod für andere Mods ein Framework, um hohe Kompatibilität und Stabilität zu gewährleisten, was die Erweiterungen und Ergänzungen anderer Mods betreffen.

Im folgenden werden die wichtigsten Eigenschaften aufgelistet:

  • Alle Vanilla und DLC Rezepte wurden nachgearbeitet um die Einheitlichkeit zu gewährleisten
  • Lore-Freundlich und dazu ausgerichtet das Vanilla Handwerkssystem zu verbessern und zu erweitern
  • Besser funktionierendes Handweksmenü mit anpassbarer Rezeptdarstellung und weniger Verwirrung
  • Die meisten Eigenschaften sind optional und lassen sich über das Konfigurationsmenü auswählen
  • Neue Rezepte die Euch erlauben, Waffen und Rüstungen in Barren zu schmelzen
  • Fügt fehlende Rezepte und Gegenstände hinzu
  • Verbessert einzigartige skalierbare Gegenstände. Keine Einschränkungen mehr für vorher zu erledigende Quests
  • Questbedingungen erlauben Euch Fraktionsausrüstung nach dem Fraktionsbeitritt herzustellen
  • das Tempo für Bergbau und Feuerholz hacken wurde angepasst, sowie die Menge des erhaltenen Feuerholzes und der Erze
  • Barren und andere Rohmaterialien sind ab sofort in Material-Kategorien innerhalb des Menüs am Schmelzofen und dem Gerbgestell sortiert
  • Anpassung der Verbesserungs- und Verzauberungseffekte, so das manche Gegenstände größere Vorteile erhalten als Andere
  • Vollständige Unterstützung für Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn
  • Bandoliers, Jaysus Swords und Jewelcraft sind vollständig integriert, reduziert somit den Gebrauch von zusätzlichen Mods und ermöglicht neue, eigene Anpassungen
  • Kompatibel mit anderen populären Mods wie Book of Silence, Cloaks of Skyrim, Winter is Coming and Heavy Armory…und hoffentlich folgen noch mehr

 

Zwar ist die Mod eine Standalone Mod, das heißt, sie funktioniert so wie sie ist und benötigt keine weiteren Mod, doch hat der ursprüngliche Entwickler zwei weitere Mod entwickelt, die mit dieser Mod wunderbar harmonieren und aus diesem Grund immer mit Complete Crafting Overhaul Remade zusammen verwendet werden sollten. Das wären Weapons and Armor Fixes Remade und Smithing Perks Overhaul Remade.

Kleine Geschichte zur Mod
Wie ihr unschwer erkennen könnt hockt hinter dem Modnamen ein Remade. Der Ursprungsentwickler war Headbomb. Irgendwann hat er oder sie aufgehört die drei Mods weiter zu entwickeln und Kryptopyr hat sich den beliebten Mods angenommen. Schließlich kamen zu diesem Zeitpunkt noch Updates für Skyrim und je mehr kamen umso weniger konnte mit der Mod gespielt werden. Keiner schien sich wirklich an diese Mod heran zu trauen, zu schwer schienen die Veränderungen, die diese Mod vornahm. Und wie ich es aus eigener Erfahrung leider weiß ist es ein Murks und widerliche Arbeit sich durch Programmcode eines anderen Menschen zu wühlen. Besonders wenn keine Kommentare vorhanden, die wenigstens Ansatzweise den Gehirnkrampf erklären, der da verpraktiziert wurde.

Inzwischen haben sich die Mod so sehr verändert, dass durchaus gesagt werden kann, dass sie nichts mehr mit der Grundmod gemein haben. Kryptopyr hat zudem noch eine weitere Mod zu dem Trio gebastelt, die wunderbar harmoniert, Clothing and Clutter Fixes.

Mein Eindruck
Es gibt im Spiel direkt nicht sehr viel von der Mod zu sehen, da die Veränderungen auf den ersten Blick nicht erheblich sind und es könnte sich die Frage aufdrängen, ob die Mod überhaupt was verändert. Die Mod verändert Einiges und räumt das Handwerk in Skyrim auf, neue Inhalte werden jedoch nicht hinzugefügt, zumindest nicht direkt. Es werden Fremdmods wie Bandoliers, Jaysus Swords, Jewelcraft und mehr mit einbezogen. Sie sind aber kein fester Bestandteil von Complete Crafting Overhaul. Es ist eher so, dass Waffen, Rüstung und Schmuckmods, die keine „Verbindung“ zu CCO haben, aus dem Sortierungssystem von CCO fallen und irgendwo im Handwerksmenü eingeordnet werden. Man kann solche Mods mit CCO „verbinden“, was Kryptopyr sehr anschaulich in einem Tutorial erläutert und vom Vorgang her nicht schwierig ist. Das ist jedoch keine Bedingung und Fremdmods funktionieren auch ohne diese „Verbindung“ zu CCO.

Kurz gesagt: Die Mod verändert viel aber im Hintergrund. Sie ist so konzipiert, dass die Veränderungen nicht auffallen und wer von Anfang an mit CCO spielt, ohne den UrMurks von Bethesda zu kennen, der will es gar nicht mehr anders. So erging es zumindest mir, als ich Skyrim wieder mal neu aufsetzen musste und ohne CCO gestartet habe. Ich war schockiert und hatte CCO schneller wieder aktiviert als ich das Spiel beenden konnte.

Die Vorteile spürt man erst später im Spiel, wenn man schon ein bisschen gecraftet hat. Es fühlt sich einfach richtig an so wie es ist. Probiert CCO einfach mal aus, Ihr werdet es nicht bereuen!

In diesem Sinne,

Eure Awadea Ein Smiley mit qualmenden Joint

Awadea

Awadea

Liest seit sie zwei ist, schreibt Gedichte, Geschichten etc. seit sie zehn ist, spielt Computerspiele seit sie zwölf ist und bloggt, weil sie Spaß daran hat. Wie ihr Vater ist sie im Herzen ein echter Rebell! Mehr gibt es hier

Kommentare sind geschlossen