Deviantart, Bilder und Gedichte

Ich wollte eigentlich übersetzen und mich um meine Gedichte kümmern, hier ein bisschen posten und ab und an etwas bei Deviantart hochladen. Meistens kommt es anders und zweitens als man denkt. Diesmal hat mir meine Familie, das Jobcenter Leipzig und meine Gesundheit ein Bein gestellt. Natürlich habe ich kaum „Ich plane ab sofort mindestens alle zwei Tage was auf meiner Blogseite zu posten“ ausgesprochen und schon ging es schief. Typisch ich. Somit ist es kein Wunder, das sich jetzt erst wieder da bin. Pläne mache ich allerdings keine mehr, ich habe einmal mehr zu spüren bekommen, dass das einfach keine Lebensweisheit für mich ist.

Ausreden sind das keine, das ist einfach meine Realität. Ob diese bei anderen Bloggern und Webseitenbetreibern anders aussieht, weiß ich nicht. Dazu kann ich keine Aussage machen, ich bin ich und bei mir sieht es nun einmal so aus, wie es aussieht. Somit bitte verschont mich mit irgendein Gerede in diese Richtung. „Aber bei Anderen“, „Andere kriegen das auch hin…“, „Andere Menschen sind noch kranker…“, da halte ich es wie mein Vater: „Ich bin nicht die Anderen.“ Ganz einfach oder?

In der Zwischenzeit bin ich aber auch nicht ganz untätig gewesen. Ich habe in den uralt Posts hier irgendwo einmal erwähnt, dass ich total im Mass Effect Fieber bin und das bin ich immer noch. Ich spiele das zwar zur Zeit nicht, doch meine Fanart gestalte ich weiterhin. Meine Dviantart-Galerie wächst und wächst. Ich habe mittlerweile schon 56 Watcher und unzählige Faves. Ich habe mich auch getraut, dort ein paar wenige Gedichte zu veröffentlichen.

Im Zuge dessen habe ich an meinem Ebook gearbeitet. Schubladen, sogenannte Kategorien, wurden für meine Gedichte erstellt, sie wurden eingeordnet und korrigiert. Leider kann ich noch keinen Link anbieten, da es leider noch nicht fertig ist. Wie man Romane und Geschichten per Selfpublishing veröffentlichen kann, wird ausführlich beschrieben, doch wie ist das mit Gedichten? Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es hierfür andere Vorgaben gibt. Schon alleine für das Manuskript dürfte es da andere Vorgaben geben. Da ich darüber nichts finde und mir auch niemand bisher geantwortet hat (Gedichte scheinen wirklich auszusterben), gestalte ich das so, wie es mir am besten gefällt. Ich habe schließlich Mediengestalterin gelernt, für irgendwas muss das ja gut sein. Zwar haben wir den Printbereich nur angeschnitten, aber ich weiß was Typografie und QuarkXPress ist. Aus der Ausbildung habe ich noch eine alte Version und somit habe ich eine kleine Grundlage.

Würde das Jobcenter meine Arbeit unterstützen und mich nicht unbedingt in irgendeine sinnlos Maßnahme oder in Zwangs- ähm Zeitarbeit stecken wollen, wäre das Ganze schon längst fertig, gedruckt und veröffentlicht. Bis das jedoch passiert, kann ich mir einen Grabstein aussuchen, denn das ist keine Arbeit, die dem Jobcenter gefällt. Man möchte doch keine denkenden Menschen unterstützen. Somit landen wir immer wieder vor dem Sozialgericht und gewinnen, das Jobcenter Leipzig sollte langsam begriffen haben, dass es bei mir mit seinen Hitlermethoden nicht weiter kommt.

Sodele, damit ich mich nicht noch länger verquatsche:

Kasumi Goto by DragonianFantasy on DeviantArt

Ich arbeite grundsätzlich mit Screenshots aus Computerspielen. Vorwiegend gehe ich in der Mass Effect Reihe, der Dragon Age Reihe und in World of Warcraft auf Screenshotsjagd. Selbst zeichnen fällt mir schwer, darum habe ich mich aufs „abmalen“ spezialisiert. Aus dem Kopf heraus kann ich Schwerter, Hände und Penisse malen. Ich versteife mich lieber auf Filter, Effekte und Bildmanipulation. Dabei bin ich jedoch sehr genau, da Ich möchte, dass es realistisch aussieht – besonders wenn ich etwas in ein Bild eingefügt habe, was dort nicht vorhanden war. Das artet meistens in Perfektion aus.

Für Euch sabbernden Abmahnanwälte:
Die Bildquellen sind Screenshots und werden als Fanart deklariert. Bioware ( Mass Effect, Dragon Age), sowie Blizzard ( World of Warcraft, Diablo 3) sind große Fans von Fanart und zeichnen sogar einzelne Stücke aus. Blizzard hat für Fanart, Artwork und dergleichen auf ihrer Website eine Galerie eingerichtet, wo Fans ihre Werke präsentieren können.
Außerdem gebe ich überall an, dass die Rechte nicht bei mir liegen und ich damit kein Geld scheffeln will.
Was die anderen Werke betrifft, sind es frei verfügbare Stockbilder, die auf Deviantart angeboten werden oder von Pixabay stammen – eine riesige Datenbank frei verfügbarer und verwendbarer Bilder.
Somit, lasst mich in Ruhe und sucht einen anderen Unschuldigen von Euch dazu verdammten Schuldigen.

In diesem Sinne,
Eure Awadea Ein Smiley mit qualmenden Joint

Awadea

Awadea

Liest seit sie zwei ist, schreibt Gedichte, Geschichten etc. seit sie zehn ist, spielt Computerspiele seit sie zwölf ist und bloggt, weil sie Spaß daran hat. Wie ihr Vater ist sie im Herzen ein echter Rebell! Mehr gibt es hier

Kommentare sind geschlossen