Neues geplant – Das Awadea im Wandel

Ich habe viel Neues geplant! Viele Blogger bringen so etwas kurz vor dem Jahreswechsel. Ich kündige so etwas meistens selten an, denn ich mache es einfach. Da ich aber selbst ungern in kaltes Wasser geworfen werde und wir uns noch im ersten Quartal von 2017 befinden, kündige ich es einfach mal an.

Naturlich ist mir klar, dass mein letzter Beitrag schon recht alt ist. Auch angekündigte Aktualisierungen etc. sind nicht so gelaufen, wie ich es ursprünglich geplant hatte. Mir wurde wieder öfter als nötig bewusst, dass ich einfach nichts planen sollte. An erster Stelle der „Störer“ kam mir meine Gesundheit dazwischen. Ich bin auch jetzt noch krank geschrieben und sollte mich theoretisch erholen und mich nicht mit der Thematik beschäftigen, die meine Gesundheit erheblich gefährdet hat. An zweiter Stelle kam meine Familie und an dritter Stelle standen meine nicht unerheblichen vielen Projekte. Da mich das am Ende des letzten Jahres einfach nur frustrierte, die Organisation einfach nicht so wollte, wie ich wollte, habe ich einiges umstrukturiert.

Es hat einige Zeit gedauert, bis ich diese Planung ausgearbeitet hatte und sie steht momentan nur in meinem Kopf, deswegen schreibe ich sie hier jetzt nieder und teile sie Euch mit.

  1. Weniger Blogs! – Etwa zeitgleich oder etwas früher als DragonianFantasy startete ich auf WordPress.org drei (!) Blogs. Einer sollte sich nur mit Games und Mods befassen, ein anderer nur mit Harz IV und der dritte mit ADHS. Bis jetzt habe ich nur auf A Hartz Life weniger als sporadisch gepostet, die beiden anderen wurden nur vom Aussehen her verändert. Meine Gewissensbisse hierüber nerven mich, denn da sollte man keine haben, wenn man nicht zum posten kommt. Endlich bin ich in meinem Stolz so weit angekommen, dass ich diesen Balast endlich beende. Ab sofort behalte ich nur noch DragonianFantasy und A Hartz Life. Sollte sich das sporadische Posten of A Hartz Life weiter fortsetzen, werde ich auch diesen Blog löschen und nur noch auf DragonianFantasy bleiben.
  2. Weniger Übersetzungsstress! – Ich habe mir sehr viele Mods zum Übersetzen aufgehalst. Manche sind sehr groß und es gibt eine Menge zu übersetzen. Manche Mod Autoren sind sehr fleißig, besonders der von Darkend und hat eine Masse an neuen Inhalten eingefügt, die natürlich übersetzt werden wollen. Andere wollen noch angepasst werden und sowieso habe ich da schon länger nichts mehr geliefert. Diese Sparte ist nicht weg, sie liegt zur Zeit nur etwas auf Eis, bis ich wieder mehr Luft habe.
  3. Ebook und Schreiben – Möchte ich meiner Schreibernatur endlich den Vorzug geben und werde speziell hierfür in Zukunft tätiger sein. Dazu gehört soweit Alles, was mit Schreiben in irgendeiner Weise zusammenhängt. Für mich gehören hierzu natürlich auch Beiträge auf meinen Blogs! Es werden also in Zukunft mehr Artikel hier auf DF und hoffentlich auch auf A Hartz Life veröffentlicht! Interessante Artikel – ich habe da schon einige Ideen und Vorbereitungen!
  4. Projekte – Habe ich ein privates Projekt zur Gestaltung einer Website angenommen. Das ist mein ursprünglich erlernter Beruf und es ist schön, sich damit wieder einmal zu befassen. Website Code ist mindestens genauso schön wie ein Gedicht.
  5. Meine gesundheitlichen Probleme berücksichtigen und dadurch längere Abstinenz vermeiden. Hierzu wird es in Zukunft Artikel geben, was ich damit genau meine. Ich bin der Meinung, dass es noch mehr Menschen mit diesen Problemen gibt.
  6. DragonianFantasy wird überarbeitet! – Dieser Punkt gehört eigentlich an den Anfang, denn dass wird als Erstes passieren. Die Seite wird neu strukturiert und auch das Design wird überarbeitet. Mich kotzt die Seite nur noch an und ich komme mit der ganzen Kategoriekacke einfach nicht mehr klar. Ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht hatte, das so kompliziert zu gestalten. In diesem Sinne, wird die Seite ab und an nicht erreichbar sein.
  7. Nexusmods – werde ich die Seiten zu den Übersetzungen irgendwann dieses Jahres anpassen!
  8. DeviantArt – bin ich etwa seit Mai des letzten Jahres sehr oft auf DeviantArt zugegen, fast täglich. Sechs Jahre hatte dieser Account brach gelegen, doch seit ich Fanart für Mass Effect gestalte, hat sich das geändert.
  9. Mutiger sein – wenn ich eine Idee habe, dann setze ich sie auch um oder versuche es und rede sie mir nicht selbst aus, so wie ich es die ganze Zeit gemacht habe.
  10. Bekannter machen – Zugegeben, mein Abgang von Facebook ist für mehr Bekanntheit nicht gerade zuträglich, ich bin trotzdem froh und werde niemals wieder auf Facebook gehen. Ich werde andere Wege finden, diesen Blog, mein (irgendwann) veröffentlichtes Ebook und allerlei mehr bekannter zu machen. Soziale Netzwerke gibt es nicht nur über Facebook, es dauert nur länger.

10 Punkte, die ich mir sehr lange und gut überlegt habe. Jeder einzelne Punkt ist für mich eine Herausforderung. Für viele Menschen mögen diese Punkte leicht aussehen und einfach zu bewältigen sein. Für mich jedoch nicht. Es ist für mich sehr schwierig gewesen, überhaupt Prioritäten herauszuarbeiten. Hiermit habe ich schon immer Schwierigkeiten gehabt und führte letztendlich auch zu erheblichen Problemen. Doch hierzu möchte ich spötere Artikel für besseres Verständnis beisteuern – dafür ist das Thema zu komplex. Vorerst sei nur gesagt, dass ich persönlich auf diese Prioritätenliste sehr stolz bin und auch sehr gespannt, ob ich sie alle umgesetzt bekomme.

In diesem Sinne,
Eure Awadea Ein Smiley mit qualmenden Joint

Awadea

Awadea

Liest seit sie zwei ist, schreibt Gedichte, Geschichten etc. seit sie zehn ist, spielt Computerspiele seit sie zwölf ist und bloggt, weil sie Spaß daran hat. Wie ihr Vater ist sie im Herzen ein echter Rebell! Mehr gibt es hier

Kommentare sind geschlossen